HAUS DER ZUKUNFT

Die Akteure

Praxis für Osteopathie Rainer Hoch


Die Praxis für Osteopathie in einem Kompetenzzentrum für nachhaltiges Wirtschaften repräsentiert die Umsetzung der Ziele des Hauses im Umgang mit den eigenen Ressourcen: dem Körper und der Gesundheit. Osteopathie ist dabei im wahrsten Sinne der Worte ‚eine andere Art, Medizin zu begreifen’

Auf der Grundlage eines intensiven Studiums der Anatomie und Physiologie ist es dem Osteopathen möglich, Bewegungsdefizite im Körper des Patienten zu erspüren. So kommt er zu einem individuellen Befund. Er versucht, die Gewebemobilität des Patienten wiederherzustellen und dadurch die Selbstregulierungskräfte zu aktivieren. Das lebendige System Körper kann so, unter Berücksichtigung seiner physischen und psychischen Einflussfaktoren, zu dem harmonischen Gleichgewicht Gesundheit zurückfinden.

Mehr Information zur Praxis finden Sie unter:

Praxis für Osteopathie
Rainer Hoch

Telefonsprechstunde:

Montag bis Freitag 10.00 - 10.30 Uhr

Terminabsprachen und -änderungen bitte
ausschließlich telefonisch.

Tel.: 040 - 43 27 05 27

29.09.2017

"Rechte der Natur" Symposium am 9. und 10. November 2017

20.09.2017

Ökomarkt lädt ein - am 5. Oktober zum Dialog mit der Biobranche  ins Kulturzentrum Zinnschmelze

12.09.2017

"mobil gewinnt" Die Bewerbungsfrist für den ACE-Wettbwerb endet am 15. Oktober 2017

08.09.2017

Klaus Bosselmann zu Besuch im Haus der Zukunft, intensiver Meinungsaustausch zum Thema „Rechte der Natur und Biokratie“

05.09.2017

CSR-Kongress: 2. CSR-Kommunikationskongress findet am 9./10.11.2017 in Osnabrück statt

29.08.2017

Neues Schuljahr: Mit Neuerscheinungen aus dem Myrtel Verlag motiviert starten

22.08.2017

Überernährung: Ein Fünftel aller Lebensmittel wird verschwendet - bio hamburg informiert

10.08.2017

Rechte der Natur – Menschenrechte – Biokratie 2017“: Vierte Jahrestagung findet am 9. und 10. November 2017 in Nürnberg statt.

03.08.2017

Neues Insektengift Cyantraniliprol – Umweltschützer und Imker warnen vor Bienensterben

24.07.2017

Podiumsdiskussion "Tomaten im Stadtpark? Die essbare Stadt Hamburg“  16.07.2017