HAUS DER ZUKUNFT

Aktuelles

25.04.17
Environmental Justice Foundation
Neuer Akteur im Haus der Zukunft: Environmental Justice Foundation

Von den Reisfeldern in Kambodscha über Baumwollplantagen in Usbekistan bis hin zu moderner Sklaverei auf thailändischen Fischereibooten – die Environmental Justice Foundation (EJF) setzt sich dort ein, wo Umweltzerstörungen mit schweren Menschenrechts-verstößen einhergehen. Unser Ziel ist, diese oft „unter dem Radar“ stattfindenden Verbrechen zu dokumentieren und eine breitere Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Dabei arbeiten wir zusammen mit Menschenrechtlern, Umweltschützern und lokalen Gemeinden in einigen der instabilsten Länder der Welt, die von Konflikten, Korruption und zerstörerischem Wettbewerb um natürliche Ressourcen betroffen sind und unter dem Verlust von Biodiversität leiden.

Neben der Einflussnahme auf die Politikgestaltung sammeln wir unter anderem Film- und Fotomaterial sowie belastbare Beweise, um einflussreiche Kampagnen anzustoßen. Diese haben in der Vergangenheit bereits zu maßgeblichen Veränderungen seitens der Industrie und Politik in der EU und auf internationaler Ebene geführt.

Seit dem Jahr 2000 arbeitet die in London gegründete EJF aktiv gegen die Bedrohung der Umwelt und Menschenrechtsverletzungen. Neben Büros und Kampagnenteams rund um den Globus sind wir seit 2014 in Deutschland tätig und haben Anfang 2017 im Haus der Zukunft in Hamburg ein neues Büro eröffnet

Unsere Arbeit in Deutschland hat sich bisher auf den Meeresschutz und dabei insbesondere auf den Kampf gegen die illegale, nicht gemeldete und unregulierte (IUU-) Fischerei konzentriert. In Zusammenarbeit mit drei weiteren NGOs arbeiten wir an der wirksamen Umsetzung einer ambitionierten EU-Verordnung zur Verhinderung, Bekämpfung und Unterbindung von IUU-Fischerei unter Einbindung aller Akteure.

Deutschland ist zudem einer der wichtigsten Märkte für Fischereiprodukte in der EU. Zusammen mit deutschen Einzelhändlern, der fischverarbeitenden Industrie, den Verbänden der Fischereibranche und Partner-NGOs planen wir die Erstellung eines Ratgebers, der Wirtschaftsakteuren helfen soll, das Risiko von illegalen Fischereiprodukten in Lieferketten zu minimieren oder ganz auszuschließen. In Großbritannien und Frankreich hat diese Form des Austausches und der Zusammenarbeit bereits großen Anklang gefunden und zu nachhaltigen Verbesserungen geführt.

Environmental Justice Foundation
HAUS DER ZUKUNFT Hamburg
Osterstraße 58, 20259 Hamburg
Telefon: 040 - 228 64 929
Twitter: @EJF_de

Sebastian Buschmann (Campaigner)
sebastian.buschmann@ejfoundation.org

Georg Werner (Campaigner)
georg.werner@ejfoundation.org

Weitere Informationen zu unseren Kampagnen sowie Berichte und Videos unserer Arbeit finden Sie auf unserer Webseite: www.ejfoundation.org